Del Cavador

16. IDMG 2010 in Reken – War es das wert?

02.09. – 05.09.2010

Die 16. Internationale Deutsche Meisterschaft im Gangreiten 2010 (kurz: IDMG) kehrt nach 15 Jahren wieder an ihren Ursprungsort zurück: Reken im schönen Münsterland. DAS FS-Reitzentrum Reken. Dort wo „alles“ angefangen hat. Oft gehört und gelesen und doch nie dort gewesen. Um so mehr ein Grund mit den eigenen Pferden an diesem Turnier teilzunehmen.

Um es vorweg zu nehmen: Ja es war die lange Reise wert!

Ich habe mir Reken zwar irgend wie anders vorgestellt, aber die Anlage hat wirklich Charme. Sehr malerisch, viele kleine Offenställe und Gebäude, idyllisch teilweise im Wald gelegen – sehr viel Liebe zum Detail. Einfach schön.

Doris und Reini Sperber sind mit ebenfalls zwei Pferden (Borrasca de la Tierra und Sinergia de la Tierra) mitgekommen und Jacinto und Diosa durften im Sternberghoftrailer mitfahren. Nadine komplettierte die Runde und wir hatten eine Menge Spaß auf diesem Turnier. Ich hoffe auch, dass sich unsere Freude übertragen hat – Reisen mit Paso Finos machen einfach Spaß! Außerdem haben wir nette Leute kennen gelernt und nette Bekannte getroffen. Jacinto hat mindestens einen neuen Fan gewonnen und Diosa hat einer Fino-interessierten Dame ein fettes Grinsen ins Gesicht gezaubert, als sie Probetölten durfte.

Claudia Metting und Rafahela de AA und Babs Moorhouse mit La Florencia de Tomaria waren ebenfalls mit von der Partie. Also waren wir insgesamt leider nur sechs Paso Finos. Ich kann nur hoffen, dass sich nächstes Jahr mehr Fino-Reiter begeistern lassen.

IGV-Turniere machen nämlich Spaß. Man sieht auch andere Pferderassen und kann sozusagen seinen Blick über den Tellerrand erweitern.

Wir konnten uns auch in den offenen Klassen gut platzieren. Sinergia und Doris haben sich in der Sporttölt für Kleinpferde wacker geschlagen und einen sensationellen vierten Platz ertöltet! Sinergia ist ab so fort als „das“ Largo-Pferd bekannt.

Borrasca und Jacinto sind in der Einfachen offenen Töltprüfung ebenfalls beide ins A-Finale gekommen und haben gegen die großfüßigen Tölter mit einem 4. und einem 7. Platz gut mitgehalten. Diosa hat sich mit mir im Trail Mittel versucht und wurde von Nadine in der Freizeitreitertölt locker vorgestellt.

Ergebnisse:

Einfache offene Töltprüfung: Jacinto hat sich tapfer durch die Vorentscheidung getöltet und sich mit dem zweiten Platz im B-Finale für das A-Finale qualifizieren können. Dort sind wir dann auf dem 7. Platz gelandet. Er lief die Ganze Zeit schön konstant im Tölt und Tempo. Ich bin sehr zufrieden mit seiner Leistung. In der Performance Paso Fino konnte er sich den zweiten Platz nach Singeria mit Doris sichern.

Diosa hat im Trail Mittel den 3. Platz erreicht. Gewonnen hat Claudia Metting mit ihrer Isi-Stute Tildra 🙂 In der Paso Fino Pleasure kam Diosa ebenfalls auf den 3. Platz – was wirklich keine Kunst war, weil nur drei Pferde gestartet sind. Sie war eindeutig das Pferd mit dem wenigsten Brio und konnte das Klischee vom „nervigen Trippler“ damit hoffentlich erfolgreich abwerten.

Für weitere Ergebnisse im Nicht-Fino-Bereich müsst Ihr bitte auf www.igv-online.de nachsehen. Bleibt nur zu hoffen, dass die 17. IDMG 2011 vielleicht etwas näher stattfindet und noch mehr Finos anlockt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: