Del Cavador

Backsteine und Nudeln?

16422521_1273619312731999_3634340159595597682_o
Breyting und Eva-Maria – mangels eigener Bilder muss ich „leider“ auf Yvis Bilder zurück greifen, was besser ist, weil die nämlich definitiv ansehnlicher sind 🙂 – außerdem heißt die Rubrik: Fotozeit. Die soll auch über meinen Job als Foto-Assi erzählen 🙂

 

03. bis 04. Februar 2017:

Dieses Wochenende bedeutete für Yvi und mich „Raus aus dem Alltags-Trott“. Wir haben die IGV-Jahresversammlung in Altenberge (Münster) zum Anlass genommen schon einen Tag früher ins schöne Münsterland zu fahren. Yvi war ganz hin und weg von den schönen Backsteingebäuden und der schönen Landschaft (und das trotz tristem Februar-Wetter). Ich dachte schon das Auto ist kaputt, aber das war Yvi, die ständig vor Freude gequietscht, wenn sie etwas Schönes entdeckt hat!
Für den Freitag Nachmittag waren Fotoshootings am Lindenhof vereinbart. Darauf (und natürlich auf Anna) haben wir uns schon sehr gefreut. Hier war ich zuletzt vor ungefähr zehn Jahren, und es ist immer noch genau so schön dort – trotz Winter. Wir waren ganz begeistert von der schönen Anlage und den vielen puschelig-flauschigen Isländern.

Wir haben Vanessa und ihre Skjona kennen gelernt – unser erstes Fotomodel. Eine Fuchsscheck-Stute, die uns doch ganz schön an unsere Fuchsscheck-Terror-Tussy Diosa erinnert hat. Fuchsschecken sind einfach die Coolsten 🙂
Wir durften hinterher auch noch ein paar Runden auf Skjona drehen und haben entdeckt: cooles Island-Naturtölt-Feeling auf der großen Töltbahn. Vielen Dank noch mal für das Horizont-Erweitern Vanessa! Von den hauseigenen Island-Hengsten waren wir auch begeistert – schicke Pferde, Mähne ohne Ende und gute Erziehung.
Skjona durfte nämlich noch am Reitplatz eine Wälz-Runde einlegen und zeitgleich durfte sich einer der Hengste ebenfalls die Beine nach dem Training vertreten. Der Hengst hat nicht mal mit einem Ohr nach der Stute gezuckt. Das nenn ich mal unkompliziert!

Wir haben den Lindenhof also fototechnisch erkundet und neben schönen Foto-Ecken entdeckt, dass es hier ein regionales Reitwege-Netz gibt: 20 km Reitweg Nonstopp – der Traum für jedes Distanz- und Ausdauertraining. Gepflege Töltwege pur! Hier müssen wir unbedingt mal mit unseren Ponys hin kommen und ausführlich reiten!

Später durften wir noch Eva-Maria und ihren gechillten „Senior“ Godi und ihre schicke Nachwuchs-Stute Breyting kennen lernen. Es hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht den Foto-Assi zu spielen, gerade bei so schicken, guterzogenen, unkomplizierten und fotogenen Models. Und die Bilder sind toll geworden – Yvi hat gleich am Abend im Hotel noch das Bearbeiten angefangen. Natürlich erst nach einer übergroßen und leckeren Portion Nudeln im hauseigenen Restaurant. Das war übrigens das erste Hotel, in dem ich tatsächlich richtig geschlafen habe.

Am nächsten Tag fand die IGV-Jahresversammlung im Hotel statt. Zuvor haben wir uns ein ausgedehntes Frühstück und eine kleine Geocaching-Altenberge-Erkundungstour gegönnt. Dadurch kann man sich immer schön einen Eindruck des Ortes verschaffen – Es gibt hier übrigens sogar eine richtige Windmühle in der Siedlung.

Die Jahreshauptversammlung war dann eine total angenehme Veranstaltung, die sogar vor der angegeben Zeit fertig war. Es war genügend Zeit sich mit lieben Gangpferdefreunden auszutauschen und ich muss sagen, ich fühle mich sehr gut aufgehoben in der Gemeinschaft der IGV. Ganz unabhängig von der (Gang)Pferderasse haben wir alle die gleichen Wünsche und „Probleme“, nur wohnen die Gangpferdeleute halt leider einfach weit verstreut in ganz Deutschland und ich finde es schön eine Anlaufstelle (neben dem Paso-Fino-Verein) zu  haben und sich einfach immer wieder zu treffen. Mit und ohne Ponys dabei.

Leider mussten wir unser Münster-Wochenende dann schon wieder abbrechen, aber für Sonntag ist noch eine Trainerfortbildung „Tölt in Harmony“ am Lindenhof geplant. Das verspricht bestimmt sehr interessant zu werden, auch für Nicht-Trainer. Wir hätten spontan gerne noch einen Tag dran gehängt, aber wir hatten schon Rückreise-Mitfahrer und wer weiß, vielleicht wären wir dann gar nicht mehr nach Hause gefahren? 🙂 Auf jeden Fall schreit das Wochenende nach einem weiteren Aufenthalt am Lindenhof, vielleicht so gar mit unseren Ponys, oder aber wir „schnorren“ uns reittechnisch lustig weiter durch die Lindenhof-Isländer – so ein weißer Hengst mit Walle-Mähne fällt ja auch ganz eindeutig in mein Beuteschema …. 🙂 *hust*

Godi
Godi beim Freilaufen auf den riesigen Koppeln am Lindenhof – Foto: Yvi Tschischka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: